Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Mai
15

Bevor der Zug abfährt – Schulabgänger sollten sich um geeigneten Berufsunfähigkeitsschutz kümmern

Bevor der Zug abfährt - Schulabgänger sollten sich um geeigneten Berufsunfähigkeitsschutz kümmern

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist neben der Kranken- und Haftpflichtversicherung die wichtigste Versicherung für Personen im Arbeitsleben. Hintergrund ist, dass die frühere staatliche Berufsunfähigkeitsrente bereits 2001 abgeschafft wurde.

Wer jung ist, hat die große Chance, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu bezahlbaren Konditionen abzuschließen. Zu dem Ergebnis kommt die Zeitschrift Öko-Test in ihrer April-Ausgabe, in der 60 Berufsunfähigkeitsversicherungen geprüft und getestet wurden.

Für den Experten von Öko-Test, Versicherungsmakler Helge Kühl, ist das kein Wunder: „Wer jung ist, ist meist auch gesund und bekommt bezahlbare Versicherungsprämien angeboten“.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sei schon für Schüler ab 15 Jahren vor Beginn einer Berufsausbildung zu empfehlen. Diese Empfehlung gilt vor allem für diejenigen, die einen körperlich-handwerklichen oder künstlerischen Beruf anstreben. Hintergrund: Schüler werden von vielen Versicherungsgesellschaften in eine deutlich günstigere Berufsgruppe als handwerklich Tätige eingestuft. Künstler, wie beispielsweise Musiker, bekommen vielfach überhaupt keinen Schutz. Die günstigen Beiträge gelten dann für die gesamte Vertragslaufzeit, idealerweise bis zum Renteneintritt.

Beitragsbeispiele: Genannt werden die Jahresbeiträge für leistungsstarken Versicherungsschutz mit einer Monatsrente von 1.000 Euro und einer Laufzeit des Vertrages bis zum 67. Lebensjahr. Alter des Versicherten: 15 Jahre.
Schüler: 450-550 Euro
Maurer: 1000-1200 Euro
Tischler: 630-850 Euro
Krankenschwester: 650-700 Euro

Zögern wird übrigens teuer: Entschließen sich diese Personen einige Jahre mit dem Abschluss zu warten, verteuern sich die Beiträge weiter. Die Beiträge für 30-jährige liegen ca. 50 Prozent über den oben genannten. Ein 30-jähriger Maurer zahlt dann bei günstigen Anbietern zwischen 1.500 bis 1.800 Euro pro Jahr. Der Beitrag kann dann gleich einen ganzen Monatslohn auffressen.
Außerdem gilt: Da mit zunehmendem Alter auch die Krankenakte größer wird, ist die Antragshürde „Gesundheitsscheck“ später oftmals kaum zu überwinden.

Der Versicherungsexperte Helge Kühl hat sich auf die Vermittlung von Berufsunfähigkeitspolicen spezialisiert. Er stellt für seine Kunden über das Internetportal http://www.buforum24.de anonyme Risikovoranfragen. Nur so lässt sich herausfinden, bei welchem Versicherer es für den jeweiligen Einzelfall den besten Schutz zu bezahlbaren Preisen gibt. Aber die anonyme Risikovoranfrage hat noch einen weiteren Sinn: „Damit stelle ich sicher, dass spezielle Kundendaten nicht im Datendschungel der Versicherer gespeichert werden. Wird ein Antrag nicht zu normalen Konditionen angenommen, erhalten andere Anbieter über eine so genannte HIS-Datei Kenntnis davon. Denn in der Branche gilt der Grundsatz: Einmal abgelehnt – immer abgelehnt“, berichtet Versicherungsmakler Helge Kühl.

Die Firma Helge Kühl -Versicherungsmakler hat sich auf das Thema Berufsunfähigkeitsversicherungen spezialisiert. Bereits 2004 hat er ein vielfach empfohlenes Internetportal hierzu unter www.buforum24.de aufgebaut. Über die Firma Helge Kühl können Verbraucher anonyme Risikovoranfragen stellen. Nur so kann gewährleistet werden, dass sensible persönliche Daten nicht im Datendschungel der Versicherungswirtschaft landen. Helge Kühl arbeitet darüber hinaus für verschiedene Verbraucherschutzorganisationen und ist als Experte bei der Erstellung von Testberichten (z.B. Öko-Test April 2012) gefragt. Das Internetportal www.buforum24.de wurde wiederholt von zahlreichen Medien (u.a. Finanztest, Spiegel-online) empfohlen.

Helge Kühl -Versicherungsmakler
Helge Kühl
Aschauer Weg 4
24214 Neudorf
kuehl@helgekuehl.de
04346-29602-00
http://www.buforum24.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»