Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Aug
20

Berlins größte Hausmesse Das eigene Haus: 130 Aussteller unter einem Dach

Besucher können bei der Wahl zum Haus des Jahres tolle Preise gewinnen/ Hausbau in Berlin und Brandenburg so günstig wie nie zuvor

(NL/2137947932) Berlin-Mitte, 20. August 2014 Raus aus der Miete, hinein ins eigene Massivhaus oder Fertighaus: Am 30. und 31. August haben Wohnungsnutzer aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, sich aus erster Hand über die Themen Hausbau, Hausfinanzierung, Energieeffizienz und Verbraucherschutz beim Hausbau zu informieren. Dann öffnet Berlins größte Hausbaubaumesse Das eigene Haus & Energie ihre Pforten. 130 Aussteller präsentieren sich auf einer Fläche von 4.000 Quadratmetern im Postbahnhof am Ostbahnhof in Friedrichshain. Erstmals wird an dem Messe-Wochenende auch Das Haus des Jahres gemeinsam mit den Nutzern des Portals Bauratgeber Deutschland gekürt.

Angesichts steigender Mieten in Berlin ist der Hausbau für viele Familien eine gute Alternative. Immerhin liegen die Zinsen für Hausbaukredite im Keller sie sind so niedrig wie nie. Da gleichzeitig mit einem Anstieg der Grundstückspreise in Berlin und Brandenburg zu rechnen ist, sollten künftige Bauherren mit dem Bau ihres Traumhauses nicht allzu sehr zögern, rät Jan Schwalme vom euro messe team schwalme, dem Veranstalter. Auf zwei Etagen präsentieren sich regionale und bundesweit aktive Hausbauunternehmen mit ihren Konzepten für Massivhäuser, Fertighäuser oder Holzhäuser. Im Mittelpunkt der Messe steht natürlich die Beratung, sagt Jan Schwalme. In aller Ruhe können Familien durch die Messehalle bummeln und sich zunächst orientieren. Viele Aussteller haben wieder tolle Messeangebote im Gepäck, sagt Schwalme.

Ein interessantes Rahmenprogramm ist ebenfalls organisiert: Für beide Tage konnten Experten organisiert werden, die spannende Vorträge zu den Themen Verbraucherschutz beim Hausbau, Hausbauplanung, Energieeffizienz und Küchenplanung halten. Die Teilnahme an den drei Vortragsprogrammen ist für Messebesucher kostenlos. Darüber hinaus stehen rund 16.000 freie Baugrundstücke in Berlin und Brandenburg zur Auswahl.

Besonderer Höhepunkt der Berliner Hausbaumesse ist die Wahl zum Haus des Jahres, die in Zusammenarbeit mit dem Online-Ratgeberportal Bauratgeber Deutschland veranstaltet wird. Aktuell stehen unter www.bauratgeber-deutschland.de die Favoriten in zwei Kategorien zur Auswahl: Massivhaus des Jahres 2014 und Fertighaus des Jahres 2014. Wer sich an der Wahl beteiligt, hat nicht nur die Chance auf kostenlosen Eintritt zur Hausbaumesse Das eigene Haus & Energie. Es winken auch tolle Sachpreise und Urlaubsreisen. Für den Preis um das Massivhaus des Jahres 2014 wurden zwölf Massivhaustypen nominiert. Unter der Rubrik Fertighaus des Jahres 2014 stehen 13 Fertighaustypen zur Wahl. Im Rahmen der Hausbaumesse im Postbahnhof am Ostbahnhof werden die Sieger am 31. August um 15 Uhr ermittelt.

Die Hausbaumesse Das eigene Haus ist am 30. und 31. August 2014 jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, Kinder haben freien Eintritt. Zum Messeservice gehören eine kostenlose Kinderbetreuung, Checklisten, ein informativer Katalog für jeden Besucher sowie kostenfreie Parkplätze.

Über das euro messe team schwalme
Das euro messe team schwalme organisiert seit mehr als 20 Jahren Messen rund um die Planung und den Bau des Eigenheims. Die Immobilienmessen ziehen regelmäßig Tausende Berliner und Brandenburger in den Berliner Postbahnhof am Ostbahnhof. Neben der Das eigene Haus & Energie veranstaltet das euro messe team schwalme unter anderem auch die Messen Häuserwelten & Energie sowie Hausbau und Energie. Die Messen konzentrieren sich dabei auf die Themen Hausbau, Hauskauf, Grundstückssuche, Energieeffizienz, Baufinanzierung und Verbraucherschutz. Weitere Informationen unter http://www.messe-hausbau.de

Kontakt

Jan Schwalme
Rosenthaler Straße 37
10178 Berlin
03025898930
info@euro-messe-team.de
www.schwalme.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»