Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Sep
05

Anzahl der Innovativen Unternehmen steigt

Viele kämpfen um ausreichende Finanzierungslinien

(Dresden, 05. September 2014) Ein reges Gründungsgeschehen ist für eine Volkswirtschaft enorm wichtig. Mit ihren Unternehmungen setzen Existenzgründer etablierte Anbieter unter den permanenten Druck, ihr Effizienzpotenzial auszuschöpfen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Gleichzeitig tragen neue Unternehmen zum technologischen Fortschritt des Landes und zu einer Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit bei. Die neuen Ideen, technologische Innovationen und marktfähige Produkte sichern nachhaltig Wachstum und Wohlstand. Ohne neue Unternehmen würde die deutsche Wirtschaft schnell erstarren und schrumpfen, da Jahr für Jahr etliche Unternehmen vom Markt verschwinden. Für Deutschland, das vor allem von Bildung, Innovation und Technologie lebt, ist ein gesundes und dynamisches Gründungsgeschehen besonders wichtig. Umso erfreulicher ist es, das die Zahl der Neugründungen 2013 wieder leicht angestiegen ist. Besonders die sogenannten „Innovativen Unternehmen“ sind im Aufwind.

Finanzierungsschwierigkeiten bei Gründern, Selbstständigen und Freiberuflern

Unternehmensgründer, Selbstständige und Freiberufler haben eines gemeinsam: Für die Finanzierung ihrer Vorhaben finden sie nur schwer geeignete Partner. Anders als Angestellte beziehen Selbstständige kein Gehalt und können daher keine gesicherten Einkünfte vorweisen. Daher werden Kredite nur unter strengen Voraussetzungen bewilligt. Einen weiteren Unsicherheitsfaktor stellt die Abhängigkeit von Kunden dar. Bei Zahlungsausfällen oder -rückständen geraten Selbständige meist schnell selbst in Schwierigkeiten und können ihren Kreditverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Für Neulinge im Markt kommt erschwerend hinzu, dass sich der Erfolg für Selbstständige und insbesondere für Existenzgründer und für innovative Projekte nur schwer prognostizieren lässt, was vor allem an den langen Vorlaufzeiten und der unsicheren Marktsituation der Unternehmungen liegt. Auch die mangelnde Eigenkapitalausstattung, fehlende Sicherheiten und das geringe Umsatzvolumen spielen eine Rolle. Kredite werden daher häufig versagt oder nur zu schlechten Konditionen angeboten. Einen Ausweg aus dieser prekären Situation bieten alternative Finanzierungslösungen wie Einkaufsfinanzierung, verschiedene Leasinglösungen oder Factoring. Waren diese Finanzierungsinstrumente bisher eher mittelständischen und großen Unternehmen vorbehalten, hat sich mit Rechnung48 ein Anbieter am Markt platziert, der sich auf selbstständige Unternehmer spezialisiert hat.

Rechnung48: Forderungsfinanzierung bringt Sicherheit für Gründer, Selbstständige und Freiberufler

Schnell und unkompliziert – Eigenschaften die erfahrungsgemäß nicht bei der Akquise von Finanzierungspartnern für Selbstständige und Freiberufler zutreffen. Anders verhält es sich beim Finanzierungsservice Rechnung48, der von der Elbe-Factoring GmbH ins Leben gerufen wurde. Egal ob Gründer oder schon etablierter Unternehmer, Selbstständige haben hier die Möglichkeit, mit Factoring schnell und unkompliziert die notwendige Liquidität für die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes und wirtschaftliches Wachstum zu erhalten. Bei dieser Finanzierungsmethode handelt es sich um die Vorfinanzierung von Forderungen aus bereits erfolgten Leistungen und Lieferungen. Dafür registriert sich der Unternehmer zunächst mit seinen persönlichen Daten unter www.rechnung48.de. Anschließend erhält er den Finanzierungsvertrag von der Elbe-Factoring GmbH, in dem die Daten und die Bankverbindung ergänzt werden müssen. Der unterzeichnete Vertrag wird direkt per E-Mail an den zuständigen Kundenbetreuer gesendet, der sich innerhalb kürzester Zeit bei dem Unternehmer meldet, den genauen Ablauf erläutert und die letzten notwendigen Informationen abfragt. Anschließend erfolgt umgehend die Entscheidung, ob Factoring als Finanzierungslösung in Frage kommt. Nach Vertragsabschluss überträgt das Unternehmen seine Forderungen sowie das Forderungsmanagement an die Elbe-Factoring GmbH. Für die Debitoren ändert sich außer der Bankverbindung nichts. Der Unternehmer erhält sofort den Rechnungs-Betrag abzüglich einer vereinbarten Factoring-Gebühr. „So verfügen Selbstständige schnell über die Rechnungssumme, brauchen Kunden nicht mehr zu selbst mahnen und sind bei einem Forderungsausfall abgesichert, was zusätzlich für Planungssicherheit sorgt“, so Initiator Matthias Bommer, Geschäftsführer der Elbe-Factoring GmbH.

Weitere Informationen gibt es unter www.rechnung48.de.

Rechnung48 ist ein Service der Elbe-Factoring GmbH, die seit 1998 bankenunabhängiger Finanzierungspartner für kleine und mittelständische Unternehmen ist. Die Elbe-Factoring GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht anerkannter Finanzdienstleister, der strikten regulatorischen Anforderungen ähnlich denen einer herkömmlichen Hausbank unterliegt. Somit sind ein Höchstmaß an Seriosität und Qualität gesichert. Die Gesellschaft finanziert deutschlandweit Kunden mit einem Jahresumsatz von bis zu 10 Mio. Euro. Hierbei werden mit der Finanzierung, der Versicherung von Forderungsausfällen und dem Debitorenmanagement alle Aspekte des Full-Service-Factoring vereint. In der Zusammenarbeit haben Kunden einen leistungsstarken Partner, gesicherte Refinanzierung sowie ein erfahrenes Team an ihrer Seite. Im Jahr 2012 haben Matthias Bommer und Stefan Kempf gemeinsam im Rahmen einer Nachfolgeregelung die Elbe-Factoring GmbH übernommen, neu ausgerichtet und auf einen Wachstumspfad gebracht.

Firmenkontakt
Elbe Factoring GmbH
Herr Matthias Bommer
Karcherallee 19
01277 Dresden
0351 320 398 10
info@elbe-factoring.de
http://www.elbe-factoring.de

Pressekontakt
contura marketing GmbH
Frau Ilka Stiegler
Karcherallee 19
01277 Dresden
0351 320 398 30
stiegler@contura-marketing.de
http://contura-marketing.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»