Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Dez
09

An Weihnachten wird es in der Arbeit persönlich

Trendumfrage von Edenred zeigt: Persönliche Anerkennung der Leistung von Mitarbeitern ist häufigster Grund für Weihnachtsgeschenke vom Arbeitgeber

An Weihnachten wird es in der Arbeit persönlich

Was beabsichtigt der Arbeitgeber mit einem Weihnachtsgeschenk?
(Quelle: Edenred Deutschland)

Weihnachten – das Fest der Liebe. Aber nicht nur das: Zu Weihnachten gehören natürlich auch Geschenke. Dass diese auch im Beruf einen hohen Stellenwert haben, ergab eine aktuelle Trendumfrage von Edenred, die im Rahmen der Fachmessen Personal Nord/Süd und Zukunft Personal sowie über eine Online-Befragung durchgeführt wurde: Knapp drei Viertel der rund 100 Befragten (73 Prozent) gaben an, dass sie zu Weihnachten Geschenke an Mitarbeiter vergeben würden. Immerhin 13 Prozent setzen dies bereits im Unternehmen um. Die Gründe dafür sind vielfältig: Nach Meinung der Befragten möchte der Arbeitgeber mit Weihnachtsgeschenken ein gutes Betriebsklima schaffen (26 Prozent) sowie zur Mitarbeiterbindung (23 Prozent) und zur Arbeitgeberattraktivität (16 Prozent) beitragen. Vor allem aber soll ein Weihnachtsgeschenk eine persönliche Anerkennung der Leistung des Mitarbeiters sein (35 Prozent).

Weihnachtsgeschenke kommen bei den Mitarbeitern gut an

Genau so wird es nach Meinung der Befragten auch von den Mitarbeitern wahrgenommen: 32 Prozent der Teilnehmer der Trendumfrage gaben an, dass ein Weihnachtsgeschenk als persönliche Wertschätzung betrachtet wird. Zudem sorgt es für gute Stimmung (27 Prozent), motiviert (23 Prozent) und macht die Mitarbeiter sogar stolz, Teil des Unternehmens zu sein (15 Prozent). Nur drei Prozent der Befragten meinten, dass ein Weihnachtsgeschenk nicht wichtig für Mitarbeiter sei. „Die Ergebnisse zeigen sehr schön, dass die persönliche Anerkennung der Leistung der Beschäftigten ganz klar im Vordergrund steht. Deutlich wird auch, dass ein Weihnachtsgeschenk fast ausnahmslos positiv angesehen wird. Zum Ende des Jahres sollte man die Chance also nutzen, seinen Mitarbeitern gegenüber Wertschätzung ausdrücken – sie werden es auf jeden Fall honorieren“, sagt Christian Aubry, Geschäftsführer von Edenred Deutschland.

Mehrheit der Befragten halten Gutscheine für geeignete Weihnachtsgeschenke

Auf die Frage, was die Befragten zu Weihnachten verschenken oder verschenken würden, sprachen sich knapp zwei Drittel (64 Prozent) für Gutscheine aus. Die übrigen 36 Prozent der Teilnehmer bevorzugten Sachgegenstände. Damit steht im Beruf hoch im Kurs, was auch im privaten Umfeld immer stärkeren Anklang findet: Laut einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young vom Oktober 2014 unter 1.500 Befragten gab jeder zweite (50 Prozent) an, dass er in diesem Jahr Gutscheine oder Geld verschenken wird. „Gutscheine als Weihnachtsgeschenke sind unverfänglich und treffen meist den Geschmack der Mitarbeiter. Mit der Ticket Shopping® Card kann zum Beispiel bei rund 70 namhaften Partnern wie Douglas, Media Markt, bücher.de oder Zalando eingekauft werden. Da bleiben keine Wünsche offen!“, so Christian Aubry weiter.

Die elektronische Gutscheinkarte ist für den Arbeitgeber bis zu 40 Euro steuerfrei und als gezielte Mitarbeitermotivation sogar bis zu einer monatlichen Freigrenze von 44 Euro steuer- und sozialabgabenfrei.

Edenred International
Unter der Führung von CEO Jacques Stern beschäftigt Edenred International über 6.000 Mitarbeiter in 42 Ländern weltweit. Das Unternehmen, Weltmarktführer im Bereich Prepaid Services für Unternehmen, entwickelt seit 50 Jahren Dienstleistungen in den Bereichen Vorteile für Mitarbeiter (Employee Benefits), Kostenmanagement (Expense Management), Prämienlösungen und Incentives (Incentives & Rewards). Das Unternehmen unterstützt auch öffentliche Leistungsträger bei der zielgerichteten Verteilung von Fördermitteln.

Durch 1,4 Millionen Akzeptanzpartner profitieren 640.000 Kunden in Privatwirtschaft und öffentlichem Sektor und 40 Millionen Nutzer von den innovativen Lösungen von Edenred. Als global agierendes Unternehmen mit weltweiter Präsenz betreut Edenred zahlreiche internationale Projekte. 2013 lag das weltweite Emissionsvolumen bei 17,1 Milliarden Euro, 60 Prozent davon in Schwellenländern. 2014 wurde Edenred zum vierten Mal in Folge mit dem Dow Jones Sustainability Index (DJSI) ausgezeichnet. Dieser steht für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung des Unternehmens in der Kategorie „commercial & professional services“. Edenred ist an der Pariser Börse notiert.

www.edenred.com

Edenred Deutschland
Edenred ist in Deutschland der führende Anbieter von individuellen Motivationslösungen für Mitarbeiter, Kunden und Partner. Die Lösungen lassen persönliche Anerkennung und gezielte Belohnung wie auch nachhaltige Bindung der genannten Zielgruppen zu.

Das vielfältige Leistungsspektrum reicht dabei von staatlich geförderten Arbeitgeberzuwendungen in Form von Essensgutscheinen und Gutscheinkarten bis hin zu zielgruppen- und branchenspezifischen Online-Prämien-Portalen. Edenred betreut in Deutschland knapp 5.000 Kunden, 49.000 Akzeptanzstellen und weit über 550.000 Nutzer mit seinen Produkten und Dienstleistungen.

Das Unternehmen ist in Deutschland bereits seit 1974 vertreten. 2004 übernahm Christian Aubry die Geschäftsführung von Edenred Deutschland GmbH. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten München, Hamburg und Wiesbaden rund 100 Mitarbeiter aus neun verschiedenen Nationen. Die Führungspositionen sind zu 50 Prozent mit Frauen besetzt. Edenred Deutschland GmbH fand 2014 Aufnahme in die Top 100 besten Arbeitgeber Deutschlands. Ein jährlicher, bundesweiter Wettbewerb des Instituts Great Place to Work. Das Unternehmen ist Logib-D geprüft (Lohngleichheit der Geschlechter) und hat sich den Werten der „Charta der Vielfalt“ verschrieben.

www.edenred.de

Ticket Restaurant® und alle Bezeichnungen für die von Edenred angebotenen Produkte und Dienstleistungen sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum von Edenred.

Firmenkontakt
Edenred Deutschland GmbH
Barbara Gschwendtner-Mathe
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 558915 -306
barbara.gschwendtner-mathe@edenred.com
http://www.edenred.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Daniela Dlauhy
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 419599 – 25
edenred@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»