Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Jun
25

American Express erweitert virtuelle Bezahllösung

American Express erweitert virtuelle Bezahllösung

American Express

Frankfurt am Main, 25. Juni 2014 – American Express erweitert sein Produktportfolio im Bereich der virtuellen Bezahllösungen. Ab sofort können Kunden American Express vPayment nicht nur in Euro, sondern auch in US Dollar und Britischen Pfund nutzen, ohne dass Gebühren für Währungsumrechnung oder Auslandseinsatz anfallen.

Die Relevanz neuer, zuverlässiger Zahlungslösungen, die bequem in das Einkaufsmanagement integriert werden können, nimmt kontinuierlich zu. American Express vPayment bietet eine Möglichkeit für Unternehmen, Einkäufe bequem und sicher abzuwickeln. Seit der Einführung der virtuellen Bezahllösung im deutschen Markt Ende 2009, haben sich zahlreiche Unternehmen für den Einsatz von American Express vPayment entschieden. Ab sofort wird die Lösung auch in zwei Fremdwährungen angeboten, in US Dollar und Britischen Pfund. Das ermöglicht Unternehmen, Kreditkartenzahlungen bei Lieferanten, die zum Beispiel in den USA oder Großbritannien ansässig sind, sehr einfach und ohne Gebühren für Währungsumrechnung oder Auslandseinsatz durchzuführen. Beide Lösungen werden dabei komplett in der jeweiligen Währung geführt und auch in dieser ausgeglichen. Unternehmen, die ihre Währungsgeschäfte durch Hedging sichern, können so weiterhin von dieser Sicherung profitieren. Dabei ist der Einsatz für jeden zentralen Einkauf möglich und nicht auf reisebezogene oder Onlineeinkäufe beschränkt.

„Virtuelle Bezahllösungen sind eine wesentliche Säule unseres aktuellen Erfolges in Deutschland“ so Björn Hoffmeyer, General Management Global Corporate Payments Zentraleuropa bei American Express. „Wir erfüllen mit dem Ausbau unserer Lösung die Anforderungen zahlreicher Kunden, die jetzt ihre grenzüberschreitenden Zahlungstransaktionen in Fremdwährungen kostengünstig und noch einfacher abwickeln können.“

vPayment von American Express
vPayment ist eine virtuelle Kreditkarte, die bei allen American Express Vertragspartnern eingesetzt werden kann. Dabei wird für jeden Bezahlvorgang eine individuelle Kartennummer eingesetzt, für die jeweils der Gültigkeitszeitraum und die maximale Transaktionshöhe festgelegt werden können. Bei der Beantragung werden außerdem Referenznummern ausgefüllt, mit denen sich im Nachhinein jede einzelne Transaktion dem entsprechenden Geschäftsvorgang eindeutig zuordnen lässt. American Express gewährt seinen Kunden einen individuellen Verfügungsrahmen. Der Kunde begleicht seine monatlichen Abrechnungen nach dem mit American Express vereinbarten Zahlungsziel – weder Garantien noch Vorauszahlungen sind nötig. Bildquelle:kein externes Copyright

American Express – 1850 gegründet und seit 1898 auch in Deutschland vertreten – ist einer der
weltweit führenden Anbieter von Reise- und Finanzdienstleistungen. Über 60.000 Mitarbeiter
kümmern sich in über 200 Ländern um die 98,7 Millionen Kartenkunden und viele Millionen
Geschäftsreisende. Über die Global Corporate Payment Gruppe vertreibt American Express
Firmenkreditkarten, Corporate Purchasing Solutions und weitere Dienstleistungen für das
Ausgabenmanagement an mittlere, große und globale Unternehmen weltweit. Das Unternehmen
gibt in 40 Ländern Firmenkreditkarten in entsprechender Währung sowie in 100 weiteren Ländern
auf US-Dollar lautende internationale Karten heraus.

American Express Services Europe Limited
Carola Obergföll
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt am Main
+49 69 7576-2325
Carola.Obergfoell@aexp.com
http://www.americanexpress.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»