Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Sep
07

Aluminiumverarbeitung durch die MWM GmbH & Co KG in Arnsberg

Die fachgerechte Aluminiumbearbeitung
Aluminiumverarbeitung durch die MWM GmbH & Co KG in Arnsberg

Die Aluminiumbearbeitung und Oberflächentechnik – Eine kurze Begriffserklärung für den Laien

Aluminium biegen:

Das Biegen des Leichtmetalls Aluminium ist grundsätzlich problemlos. Sehr stark gebogene Kanten können allerdings leicht einreißen, Daher sollte möglichst gegen die Walzrichtung des Materials gearbeitet werden, um das Einreißen von sehr stark gebogene Kanten zu verhindern. Bei der Bearbeitung mit einem Hammer muss auf die mögliche hohe Rückfederung geachtet werden.

Aluminium sägen und Aluminium bohren:

Beim sägen von Aluminium ist es wichtig auf eine hohe Schnittgeschwindigkeit zu achten, damit die Abspannungen entsprechend sauber gelingen.Ansonsten können an den Schnittwerkzeugen sehr leicht Aufbauschneiden (Materialaufbackungen) entstehen. Zum Aluminium sägen sollten Sägen mit Geschwindigkeiten um die 100m/Min verwendet werden. Die Werkzeuge sollten darüber hinaus einen großen Spannwinkel besitzen, während die Bohrer enge Wendeln haben sollten. Eine entsprechende Schmierung und Kühlung mit Seifenwasser oder Bohremulsion ist erforderlich und dringend angeraten.

Aluminium fräsen:

Hier wird aus einem Aluminiumblech zur Erstellung eines bestimmten Aluminiumproduktes die entsprechenden Teile sauber ausgefräst. Das Fräsen größerer und komplexerer Teile aus Aluminium, unterscheidet sich sehr deutlich von den einfachen Gravierarbeiten oder dem Ausschneiden von Teilen aus herkömmlichen Plattenmaterial. Denn zum einem bekommt man es hierbei sozusagen mit der dritten Dimension zu tun, denn das zu fertigende Teil hat in der Regel unterschiedliche Höhen, bzw. Ausschnitte und Bohrungen verschiedener Tiefen.

Aluminium schleifen und Aluminium polieren:

Das Polieren eines Leichtmetalls ist ein nachhaltiges glättendes Feinbearbeitungsverfahren. Die glättende Wirkung auf der Oberfläche wird grundsätzlich durch zwei Mechanismen erreicht. Einerseits werden Rauhigkeitsspitzen der Oberflächenstruktur plastisch und teilplastisch verformt und somit geebnet. Anderseits erfolgt je nach Art der Politur sehr sehr kleiner Werkstoffabtrag (Glanzschleifen), sowie auch ein Verfüllen von Vertiefungen. Die damit erreichte Oberfläche ist aufgrund der Glätte meist glänzend.

Weitere Informationen zum Thema Aluminiumbearbeitung erhalten Sie auf der Internetpräsenz www.mwm-arnsberg.de

Die Firma MWM GmbH & Co KG, gegründet 1998 als Einzelunternehmen durch den Inhaber und jetzigen geschäftsführenden Gesellschafter, Herrn Michael Wilmes, ist Partner der metallverarbeitenden Industrie.

MWM versteht sich als Systemlieferant im Bereich der Herstellung von Waren und der Bearbeitung von Bauteilen aus Aluminium und anderen NE-Metallen. Unter Einbeziehung der Beschaffung erforderlicher Rohstoffe und die Verarbeitung bis hin zur Oberflächenveredlung und anschließender Montage bieten wir unseren Kunden in vielen Bereichen Full-Service Lösungen.

Die Entscheidung alle Geschäftsprozesse nach dem Regelwerk der DIN ISO 9002 – 2000 auszurichten und kontinuierliche Verbesserungen durchzuführen, sichert Arbeitsplätze und ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau.

MWM GmbH & Co. KG
Michael Wilmes
Hüttenstrasse 12
59759 Arnsberg
m.wilmes@mwm-arnsberg.de
0 29 32 – 475 98 – 01
http://mwm-arnsberg.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»