Finanz Nachrichten und Wirtschaft Nachrichten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Wirtschaft und Finanzen

Nov
19

Aktienmärkte im historischen Vergleich nicht teuer

Managerkommentar der Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH

Aktienmärkte im historischen Vergleich nicht teuer

(NL/5341619727) deutlichen Kursanstiegen. Marktteilnehmer reagierten dabei auf eine sich abzeichnende Fortsetzung der ultralockeren Geldpolitik insbesondere in den USA und Japan. Zudem fiel mit der Anhebung der Schuldengrenze in Amerika ein Unsicherheitsfaktor weg. Das Problem ist jedoch nur aufgeschoben. Spätestens im Februar dürfte diese Thematik erneut zu einer Belastungsprobe für die Börsen werden, erklärt Stefan Hölscher von der Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH. Zusammen mit Wilfried Stubenrauch verwaltet er den Dachfonds S&H Globale Märkte (A0MYEG). Lesen Sie im folgenden Text, welche Ereignisse die Märkte darüber hinaus bewegten und wie beide Fondsmanager die künftige Entwicklung einschätzen.

Für Marktteilnehmer spielten im Oktober abseits der Thematik Geldpolitik die globalen Konjunkturdaten eine entscheidende Rolle. Diese fielen insgesamt betrachtet eher gemischt aus. Der weltweite Konjunkturaufschwung erscheint immer noch nicht sehr robust, gibt Stubenrauch zu bedenken. In diesem Marktumfeld verzeichnete der S&H Globale Märkte ein Performanceplus von rund 2,4 Prozent. Der Fonds profitierte insbesondere von seiner starken Gewichtung in deutsche Aktien. Negativ wirkten sich hingegen die japanischen Positionen aus, die im Schnitt leichte Kursverluste hinnehmen mussten. Alle weiteren Kategorien schlossen im deutlich positiven Bereich, führt Stubenrauch aus. Zum Monatsende belief sich der Aktienanteil im Portfolio auf knapp 95 Prozent.

Mittelfristig seien die Aussichten für die Aktienmärkte nach Ansicht beider Fondsmanager aufgrund der weiter erhöhten Liquidität positiv. Allerdings ist eine kurzfristige Konsolidierung ein realistisches Szenario. Nach den starken Kursanstiegen wäre dies für die weitere Entwicklung normal und auch gesund. Die damit einhergehenden temporären Kursverluste sollten jedoch moderat ausfallen, schätzt Hölscher die weitere Marktentwicklung ein. Ihm zufolge erscheinen die Bewertungen nicht mehr günstig. Teuer seien die Aktienmärkte im historischen Vergleich jedoch noch nicht, insbesondere bei Betrachtung der nach wie vor niedrigen Verzinsung von Staatsanleihen. Dieser Entwicklung haben wir im Portfolio des S&H Globale Märkte entsprechend Rechnung getragen. Eher wachstumsorientierte Positionen haben wir reduziert und einen tendenziell wertorientierten Fonds in das Portfolio aufgenommen. Zudem wurde der relativ günstige chinesische Markt noch einmal leicht aufgestockt, fasst Stubenrauch zusammen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sundh-fonds.de und www.faktwert.de

Für Bildmaterial und Interviewtermine wenden Sie sich bitte an:

Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH
Büro Hannover
Stefan Hölscher
Hebbelstr. 3H

30177 Hannover
0511-39 47 78 8
stefan.hoelscher@sundh-fonds.de

Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH
Büro Schortens
Wilfried Stubenrauch
Am Park 5
26419 Schortens
04461-9668 30
wilfried.stubenrauch@sundh-fonds.de

gemeinsam werben
Thomas Galla
T 040-769 96 97 17
F 040-769 96 97 66
E th.galla@gemeinsam-werben.de

Die Stubenrauch und Hölscher Fondsberatung GmbH berät den Dachfonds S & H Globale Märkte (WKN A0MYEG). Der Dachfonds wurde am 1.10.2007 von der Fondsgesellschaft FRANKFURT-TRUST aufgelegt. Wilfried Stubenrauch und Stefan Hölscher belegen regelmäßig vordere Plätze beim Wettbewerb zum Finanzberater des Jahres des Wirtschaftsmagazins uro. Mit einer Investition in den Dachfonds können jetzt alle Anleger von der erfolgreichen Anlagestrategie beider Berater profitieren.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
gemeinsam werben
Thomas Galla
Sternstraße 102
20357 Hamburg
49 40 769 96 97 17
th.galla@gemeinsam-werben.de www.gemeinsam-werben.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»